Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Details

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblauf
wire ihk-weiterbildung.de Der Cookie ist für die sichere Anmeldung und die Erkennung von Spam oder Missbrauch der Webseite erforderlich. Session
cmnstr ihk-weiterbildung.de Speichert den Zustimmungsstatus des Benutzers für Cookies. 1 Jahr

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

NameAnbieterZweckAblauf
collect Google Wird verwendet, um Daten zu Google Analytics über das Gerät und das Verhalten des Besuchers zu senden. Erfasst den Besucher über Geräte und Marketingkanäle hinweg. Session
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken. 1 Tag
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag
IDE doubleclick.net Verwendet von Google DoubleClick, um die Handlungen des Benutzers auf der Webseite nach der Anzeige oder dem Klicken auf eine der Anzeigen des Anbieters zu registrieren und zu melden, mit dem Zweck der Messung der Wirksamkeit einer Werbung und der Anzeige zielgerichteter Werbung für den Benutzer. 1 Jahr
Impressum

Geprüfte/-r Industriemeister/-in Kunststoff und Kautschuk

 5.200,– förderfähig durch Aufstiegs-BAföG

Als Industriemeister Kunststoff und Kautschuk planen, steuern und überwachen Sie Arbeitsprozesse in der Kunststoff- und Kautschukverarbeitung und stellen die Qualität der Produkte sicher. Mit dieser Qualifizierung vertiefen Sie Ihre Kenntnisse im Bereich der Verarbeitungstechnik und bereiten Sie sich so auf Führungsaufgaben in den vielfältigen Anwendungsbereichen von Kunststoffen vor.

Ihr Abschluss:

IHK-Prüfungszeugnis Gepr. Industriemeister/in Kunststoff und Kautschuk

Jetzt anmelden

  • Heilbronn Anfahrt

    noch Plätze frei
    Lehrgangs-Nr.:
    77015H inkl. AEVO
    Dozenten:
    IHK-Dozententeam
    Dauer:
    ca. 1080 UStd.
    Zeiten:
    Fr. 18:00-21:15 und Sa. 08:00-15:30, Blocktage

     5.200,–

    Förderung durch Meister-BAföG möglich

    zzgl. Literaturkosten € 350,–

    zzgl. IHK-Prüfungsgebühr € 355,–

    zzgl. IHK-Zulassungsgebühr € 150,–

    Anmelden
  • Heilbronn Anfahrt

    noch Plätze frei
    Lehrgangs-Nr.:
    77015H ohne AEVO
    Dauer:
    ca. 1008 UStd.
    Zeiten:
    Fr. 18:00-21:15 und Sa. 08:00-15:30, Blocktage

     4.800,–

    Förderung durch Meister-BAföG möglich

    zzgl. Literaturkosten € 350,–

    zzgl. IHK-Prüfungsgebühr € 280,–

    zzgl. IHK-Zulassungsgebühr € 75,–

    Anmelden

förderfähig durch Aufstiegs-BAföG

Inhalt:

OPTIONAL Berufs- und arbeitspädagogischer Teil

1. Teil: Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen

Rechtsbewusstes Handeln

  • Sozialversicherungs- und Arbeitsrecht
  • Umweltschutzrecht

Betriebswirtschaftliches Handeln

  • Ökonomische Handlungsprinzipien
  • Organisationsentwicklung
  • KVP
  • Kostenrechnen

Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung

  • Planungstechniken und Analysemethoden
  • Projektmanagement
  • Datenverarbeitung (Theorie + Praxis)

Zusammenarbeit im Betrieb

  • Sozialverhalten/Gruppenverhalten
  • Führungstechniken und -methoden
  • Kommunikation und Kooperation

Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

  • Chemische Grundlagen
  • Energieformen/Festigkeitsberechnung
  • Angewandte Physik
  • Grundlagen der Statistik

2. Teil: Handlungsspezifische Qualifikation

Handlungsbereich Technik

  • Verarbeitungstechnik
  • Betriebstechnik
  • Werkstoffe
  • Produktionsprozesse

Handlungsbereich Organisation

  • Betriebliches Kostenwesen
  • Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

Handlungsbereich Führung und Personal

  • Personalführung
  • Personalentwicklung
  • Qualitätsmanagement

Informationen zur IHK-Weiterbildungsprüfung

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass ein Lehrgangsbesuch keine Voraussetzung für die Zulassung zu einer Prüfung darstellt. Umgekehrt wird durch die Teilnahme an einem Lehrgang kein Anspruch auf Zulassung zur Prüfung begründet.

Die Zulassung zur Prüfung erfolgt ausschließlich durch die Industrie- und Handelskammer. Wir empfehlen Ihnen daher dringend, vor Beginn einer Weiterbildungsmaßnahme, bei der Industrie- und Handelskammer den Antrag auf Zulassung zur Prüfung zu stellen.

Weitere Informationen und das Antragsformular auf Prüfung der Zulassung erhalten Sie auf der Internetseite der IHK Heilbronn Franken.

Zur Prüfung im Prüfungsteil "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen" ist zugelassen, wer folgendes nachweist

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in dem anerkannten Ausbildungsberuf Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik oder zur Verfahrensmechanikerin für Kunststoff- und Kautschuktechnik,
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige einschlägige Berufspraxis oder
  • eine mindestens vierjährige Berufspraxis nachweist.

Zur Prüfung im Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" ist zugelassen, wer folgendes nachweist

  • das Ablegen des Prüfungsteils "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen", das nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und
  • über die in Absatz 1 Nummer 1 bis 3 genannten Voraussetzungen hinaus mindestens ein weiteres Jahr Berufspraxis.

↑ Termine und Anmeldung