Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Details

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblauf
wire ihk-weiterbildung.de Der Cookie ist für die sichere Anmeldung und die Erkennung von Spam oder Missbrauch der Webseite erforderlich. Session
cmnstr ihk-weiterbildung.de Speichert den Zustimmungsstatus des Benutzers für Cookies. 1 Jahr

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

NameAnbieterZweckAblauf
collect Google Wird verwendet, um Daten zu Google Analytics über das Gerät und das Verhalten des Besuchers zu senden. Erfasst den Besucher über Geräte und Marketingkanäle hinweg. Session
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken. 1 Tag
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag
IDE doubleclick.net Verwendet von Google DoubleClick, um die Handlungen des Benutzers auf der Webseite nach der Anzeige oder dem Klicken auf eine der Anzeigen des Anbieters zu registrieren und zu melden, mit dem Zweck der Messung der Wirksamkeit einer Werbung und der Anzeige zielgerichteter Werbung für den Benutzer. 1 Jahr

Wir verwenden Marketing-Cookies, um Besuchern auf Webseiten zu folgen und für sie relevante Anzeigen und Kampagnen auszuspielen.

NameAnbieterZweckAblauf
_fbp Facebook Wird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender. 3 Monate
fr Facebook Wird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender. 1 Tag
lissc LinkedIn Wird von LinkedIn for zur Identifizierung des Browsers, Speicherung von Spracheinstellungen und für die Aussteuerung von Anzeigen verwendet. 1 Tag
lang LinkedIn Wird von LinkedIn for zur Identifizierung des Browsers, Speicherung von Spracheinstellungen und für die Aussteuerung von Anzeigen verwendet. Session
bcookie LinkedIn Wird von LinkedIn for zur Identifizierung des Browsers, Speicherung von Spracheinstellungen und für die Aussteuerung von Anzeigen verwendet. 2 Jahre
lidc LinkedIn Wird von LinkedIn for zur Identifizierung des Browsers, Speicherung von Spracheinstellungen und für die Aussteuerung von Anzeigen verwendet. 1 Tag
UserMatchHistory LinkedIn Wird von LinkedIn for zur Identifizierung des Browsers, Speicherung von Spracheinstellungen und für die Aussteuerung von Anzeigen verwendet. 1 Tag
Impressum

Digital Change Manager/-in (IHK)

 1.990,–

Digitalisierung verändert. Alles. Geschäftsmodelle verändern sich tiefgreifend, scheinbar festzementierte Branchengrenzen werden durchbrochen und in absehbarer Zeit werden die uns immer ähnlicher werdenden Maschinen vor die Frage stellen, was es bedeutet Mensch zu sein. Mit anderen Worten: Es ist überlebenswichtig für jedes Unternehmen, unabhängig von Größe und Branche, die Mechanismen zu verstehen. Mit dem Verständnis entsteht die Zuversicht, die individuellen Stärken in neue Wertschöpfung umsetzen zu können.

Die Schulung zum "Digital Change Manager" zeigt die vielfältigen Aspekte und Herausforderungen der digitalen Welt auf: Wir reden natürlich über digitale Technologien, wir reden aber auch übermenschlichen Aspekte: Wenn immer mehr standardisierte Aufgaben von Maschinen übernommen werden können, was bleibt dann noch für den Menschen? Die Arbeit, die uns Menschen ausmacht: Kreativität, Kommunikation & Empathie.

Lernen Sie an Beispielen anderer Unternehmen, wie diese ihre Organisation weiterentwickelt haben. Wie ändert sich Führung, welche Bedeutung bekommt das lebenslange Lernen, wie sehen moderne Kommunikationswege und -verhalten aus?

Am Ende des Workshops haben Sie ein tiefes Verständnis von den technologischen Möglichkeitender digitalen Welt als auch eine Vorstellung von den Notwendigkeiten zur Veränderung der Zusammenarbeit und dem veränderten Menschenbild der digitalen Arbeitswelt.

Dieses Seminar richtet sich an:

HR-Manager mit dem Fokus Personal- und Organisationsentwicklung sowie Unternehmenskultur, Führungskräfte, Unternehmer/-innen, Innovatoren und Gestalter, Mitarbeiter mit der Bereitschaft, die Veränderungen aktiv zu gestalten.

Ihr Abschluss:

IHK-Zertifikat Digital Change Manager (IHK)

Jetzt anmelden

  • Heilbronn Anfahrt

    noch Plätze frei
    Seminar-Nr.:
    6226_211_01H
    Dozenten:
    Dorothee Töreki, Steffen Weimann
    Dauer:
    ca. 64 UStd.
    Zeiten:
    Voraussichtliche Termine
    25.03.2021, 01.04.2021, 08.04.2021, 15.04.2021, 22.04.2021, 29.04.2021, 06.05.2021, 20.05.2021

     1.990,–

    Anmelden

Inhalt:

Modul 1: Die Gesetze der digitalen Geschäftsmodelle

Cloud Computing, künstliche Intelligenz, Blockchain und das Internet der Dinge entfalten ihre volle Wirkkraft durch die gegenseitigen Wechselwirkungen. Lassen Sie sich entführen in die bereits heute greifbare Welt der Zukunft:
  • Die Economy of Things
  • Kryptowährungen: ein digitaler Gegenentwurf zum gegenwärtigen Finanzsystem
  • Industriegrenzen und Unternehmensgrößen gelten nicht mehr

Modul 2: Geschäftsmodelle neu denken

Digitale Technologien verändern alle Industrien und Branchen fundamental. Was sind die Treiber für diese Veränderungen, warum werden Daten immer wichtiger und wie kann daraus konkrete Wertschöpfung generiert werden?
  • Hochtechnologie "aus der Steckdose"
  • Denken in Ökosystemen: Warum Branchengrenzen verschwimmen
  • Alles ist ein Service: von der Produktion zur Dienstleistung
  • Werteversprechen: Value Proposition Design
  • Kundenzentrierung: Design Thinking
  • Agile Produktentwicklung: Service Design

Modul 3: Organisation neu denken

Die meisten Unternehmen sind heute hierarchisch strukturiert mit einem starken Fokus auf KPI-Indikatoren. Standardisierte Prozesse geben Arbeitsabläufen Struktur und Sicherheit.
  • Was sind die Eigenschaften der heutigen Organisationen, an welchen Stellen stehen heutige Denkweisen neuen Mechanismen im Weg?
  • Was bedeutet dies für Arbeitsabläufe?
  • Neue Sichtweise auf Prozesse
  • Auflösung des Spannungsverhältnisses: Balance zwischen Routine und Kreativität
  • Homeoffice vs. Büro: Arbeiten von Überall und Jederzeit: Auswirkung von Arbeitszeiterfassung
  • Rolle des Betriebsrates
  • Rolle von HR: Menschen suchen statt Besetzen fixer Stellen

Modul 4: Führung neu denken

Führung wird meistens vor allen Dingen mit Befehl und Gehorsam verbunden. Eine Neudefinition von Führung muss gefunden werden, die den Anforderungen einer immer weniger planbaren Welt gerecht wird. Führungskräften wurden in eine Rolle der Stärke und Unantastbarkeit gedrängt. In Zeiten des immer schnelleren Wandels können diese Anforderungen immer weniger erfüllt werden. Überforderung und Burn-Out gerade in Management-Positionen nehmen deshalb immer mehr zu.
  • Verantwortung für den Einzelnen
  • Welche Fähigkeiten und Kompetenzen werden benötigt?
  • Wechselwirkung von Kommunikation und Führung
  • Anpassung der Aufgaben an individuelle Lebensumstände statt linearer Karriere
  • Erkennen von Stärken und Schwächen der Mitarbeiter: der Mensch im Mittelpunkt
  • Übertragung von Verantwortung an Mitarbeiter: Stärkung der Selbstwirksamkeit
  • Führung in der Rolle des Dienenden: Probleme des Teams aus dem Weg räumen
  • Methoden zur Konfliktbewältigung

Modul 5: Kommunikation neu denken

In einer hierarchischen Organisation ist Wissen ein Machtfaktor. Wenn Abteilungssilos aufgehoben werden sollen, muss Information & Wissen standardmäßig transparent bereitgestellt werden. Herrschaftswissen darf nicht länger als Garant für den eigenen Arbeitsplatz dienen, sondern das Teilen der eigenen Expertise verschafft eine höhere Sichtbarkeit und hilft, die eigene Karriere entsprechend der individuellen Fähigkeiten auszubauen. Wissen wird nicht weniger, wenn es geteilt wird, sondern mehr. Damit wird das höchste Gut eines Unternehmens - die Mitarbeiter - gestärkt.Grundlagen der Kommunikation:
  • Gewaltfreie Kommunikation
  • Transaktionsanalyse
  • Inneres Team
Werkzeuge:
  • Wie werden moderne Kommunikationswerkzeuge eingesetzt?
  • Welche Informationen können wie mit allen Mitarbeitern geteilt werden?
  • Wie werden Menschen mit ihren Fähigkeiten sichtbar?
  • Wie können sich Menschen über Abteilungsgrenzen hinweg vernetzen und so als ein Unternehmen zusammenwachsen?
  • Was motiviert Mitarbeiter, ein Social Intranet im Unternehmen zu nutzen?
  • Wie kann eine Roadmap für Kommunikation aussehen?

Modul 6: Unternehmenskultur als Motor der digitalen Transformation

Die Kultur eines Unternehmens hat viele Facetten: Gebäude und Arbeitsräume, Geschäftsmodelle und Branche, Unternehmenstradition, Führungsstil, Kommunikationswerkzeuge. Kultur ist das Zusammenspiel der in den Modulen 2 - 5 erarbeiteten Themen. Sie lässt sich schwer in Worte fassen und noch schwerer in messbaren Größen erfassen.Werte statt Planziele:
  • Wenn langfristige Planungen immer weniger möglich sind, müssen Werte die Richtung vorgeben. Wir berichten von Unternehmen, die ihre konkreten Handlungen aus ihren Werten oder Leitlinien ableiten. Wie kann dies für Ihr Unternehmen aussehen?
Der digitale Arbeitsraum:
  • Der (Arbeits)raum ist der äußere Rahmen und bestimmt das Denken.
  • Wie müssen Arbeitsräume gestaltet werden?
  • Wenn Homeoffice ein Standard wird, wie müssen sich dann Büroräume verändern?
  • Wann kommen Menschen ins Büro? Welche Aufgaben werden dort erledigt?
Der digitale Arbeitsplatz: Homeoffice erzwingt andere Formen der Zusammenarbeit
  • Wie kann ein echter Zusammenhalt in verteilten Teams erreicht werden? Wie stellen wir eine gute Balance zwischen Homeoffice und Präsenzarbeit im Büro her?
Führung in der digitalen Welt:
  • Digitalisierung bedeutet Komplexität. Damit bekommt Führung eine neue Aufgabe: Weg von der Kontrolle und Vorgabe, hin zum Wegbereiter für das Team.
  • Führung heißt, Hindernisse des Teams oder der einzelnen Mitarbeiter aus dem Weg zu räumen.
  • Von der Transaktion zur Transformation: Ohne moderne Führung wird es keine Firmenkultur geben
Unternehmenssinn:
  • Vision als Richtschnur
  • Emotionalisierung durch "tieferen Sinn" der eigenen Arbeit

Modul 7: Einfach machen: die digitale Welt einläuten

Viele Aspekte und Gesetzmäßigkeiten der digitalen Welt haben wir beleuchtet. Nun geht es um die Umsetzung:
  • An welchen Stellen fangen wir an? Was macht Sinn?
  • Wie schaffen wir einen nachhaltigen Wandel?
  • Wandel fängt bei mir selber an: Wie ich als Geschäftsführer/Entscheider durch mein eigenes Handeln andere inspiriere.
  • Was sind Auslöser von Wandel?
  • Wie wird eine echte Verhaltensänderung angestoßen?
  • Von der Vision zur Mission: Was sind passende Initiativen? Konkrete Vorgehensweise in agilen Methoden.
  • Navigation im Spannungsfeld zwischen Wertschöpfung als alten Geschäftsmodellen und dem Treiben von innovativen Themen.
  • Echte Innovation statt betrieblichem Vorschlagswesen.
  • Die Kunst des Loslassens: Wenn Wege sich trennen.

Modul 8: Innovationscontrolling & Roadmap

Umsetzung der Module in eine individuelle Roadmap für die Unternehmen der Teilnehmer. Wie kann die Umsetzung der Roadmap konkret gemessen werden:
  • Messgrößen der Transformation definieren und erfassen
  • Wie sehen neue KPIs aus?
  • Kultur-Assessments als Basis: Mitarbeiterbefragung
  • Vom Shareholder Value zur Mitarbeiterzufriedenheit
  • Digitale Reifegradermittlung: Wie sehen Reifegradmodelle aus?

Lehrgangsinterner Leistungsnachweis mit IHK-Zertifikat

↑ Termine und Anmeldung