Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Details

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblauf
wire ihk-weiterbildung.de Der Cookie ist für die sichere Anmeldung und die Erkennung von Spam oder Missbrauch der Webseite erforderlich. Session
cmnstr ihk-weiterbildung.de Speichert den Zustimmungsstatus des Benutzers für Cookies. 1 Jahr

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

NameAnbieterZweckAblauf
collect Google Wird verwendet, um Daten zu Google Analytics über das Gerät und das Verhalten des Besuchers zu senden. Erfasst den Besucher über Geräte und Marketingkanäle hinweg. Session
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken. 1 Tag
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag
IDE doubleclick.net Verwendet von Google DoubleClick, um die Handlungen des Benutzers auf der Webseite nach der Anzeige oder dem Klicken auf eine der Anzeigen des Anbieters zu registrieren und zu melden, mit dem Zweck der Messung der Wirksamkeit einer Werbung und der Anzeige zielgerichteter Werbung für den Benutzer. 1 Jahr

Wir verwenden Marketing-Cookies, um Besuchern auf Webseiten zu folgen und für sie relevante Anzeigen und Kampagnen auszuspielen.

NameAnbieterZweckAblauf
_fbp Facebook Wird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender. 3 Monate
fr Facebook Wird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender. 1 Tag
lissc LinkedIn Wird von LinkedIn for zur Identifizierung des Browsers, Speicherung von Spracheinstellungen und für die Aussteuerung von Anzeigen verwendet. 1 Tag
lang LinkedIn Wird von LinkedIn for zur Identifizierung des Browsers, Speicherung von Spracheinstellungen und für die Aussteuerung von Anzeigen verwendet. Session
bcookie LinkedIn Wird von LinkedIn for zur Identifizierung des Browsers, Speicherung von Spracheinstellungen und für die Aussteuerung von Anzeigen verwendet. 2 Jahre
lidc LinkedIn Wird von LinkedIn for zur Identifizierung des Browsers, Speicherung von Spracheinstellungen und für die Aussteuerung von Anzeigen verwendet. 1 Tag
UserMatchHistory LinkedIn Wird von LinkedIn for zur Identifizierung des Browsers, Speicherung von Spracheinstellungen und für die Aussteuerung von Anzeigen verwendet. 1 Tag
Impressum

Führen im Change-Prozess: Motivation, Aufklärungsarbeit, Gesundheitsförderung - online

Betriebliche Veränderungsprozesse bzw. Change-Prozesse wie Umstrukturierungen, Fusionen oder Geschäftserweiterungen sind „Krisen". Arbeitsaufgaben, Arbeitsbeziehungen und Arbeitsabläufe ändern sich. Dies birgt zum einen die Gefahr, dass Mitarbeiter durch die betrieblichen Veränderungen einer Fehl- oder Mehrbelastung ausgesetzt sind. Zum anderen besteht das Risiko, dass Mitarbeiter die Veränderungen als Bruch im „psychologischen Arbeitsvertrag“ (d.i. implizite Erwartungen ans Arbeitsverhältnis) wahrnehmen. Statistisch gesehen sind Change-Prozesse für Mitarbeiter besonders belastend; die Burnout-Rate steigt ebenso wie das Konfliktpotenzial am Arbeitsplatz, und es können Unzufriedenheit, Demotivation und Leistungsabfall entstehen.
In diesem Seminar erwerben Sie Kenntnisse und Kompetenzen zur Mitarbeiterführung im Change-Prozess, um den Begleitrisiken vorzubeugen, die betriebliche Veränderungsprozesse trotz einem eigentlich gelungenen Change-Management bergen. Zum einen erwerben Sie umfangreiche Kenntnisse zur Entstehung von Fehlbeanspruchungen am Arbeitsplatz und trainieren anhand von Fallbeispielen, diese durch Verhaltens- und Verhältnisorientierte Maßnahmen zu beheben. Zum anderen trainieren Sie durch adäquate Aufklärungsarbeit und Motivationsarbeit „Lust auf Change" zu schaffen. Sie erwerben zum Umgang mit verschiedenen „Change-Typen" und emotionalen Mitarbeiterreaktionen auf den Change-Prozess und lernen, motivationspsychologische Kenntnisse zur Mitarbeitermotivation sowie Strategien zur Stärkung des psychologischen Arbeitsvertrags (Vertrauensbildung etc.) in Krisen gezielt einzusetzen

Empfehlung: Kombinieren Sie dieses Angebot mit „Fit im Job! Delegation, Zeitmanagement, Arbeitsorganisation“ um Ihre Kompetenzen in Delegation zu erweitern, die in Change-Prozessen eine wichtige Rolle spielen
Buchen Sie frühzeitig Ihre Teilnahme am Reflexionsseminar am 13. Juni 2023, um die Anwendung der Trainingsinhalte abschließend zu diskutieren, reflektieren und offene Fragen zu stellen

Dieses Seminar richtet sich an:

Führungskräfte, Führungsnachwuchskräfte, Vorgesetzte, Team- und Abteilungsleiter

Ihr Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

Jetzt anmelden

  • online

    noch Plätze frei
    Seminar-Nr.:
    2281_231_01
    Dozenten:
    Dr. Anika Fiebich
    Dauer:
    ca. 4 UStd.
    Zeiten:
    08:30 - 12:00 Uhr

     170,–

    Anmelden

Inhalt:

  • 4-Stufen Programm zur gesunden Mitarbeiterführung: Gesundheitsgefahren erkennen, erörtern, lösen vorbeugen (Work HEART Training)
  • Klassische Modelle der Gesundheitsförderung (Belastungs-Beanspruchungsmodell, Anforderungs-Kontrollmodell, Modell der Salutogenese)
  • Emotionale Mitarbeiterreaktionen auf Change-Prozesse und „Change-Typen"
  • Klassische Theorien der Motivationspsychologie (McGregor, Maslow, Herzberg)
  • „Lust auf Change": Mitarbeitermotivation, Bedürfnisbefriedigung, Chancen
  • Stärkung des Psychologischen Arbeitsvertrags (Vertrauensbildung) in Krisen
  • Aufklärungsarbeit und Präventionsmaßnahmen im Change-Prozess
  • Ausblick: Gefährdungsanalyse psychischer Belastungen für allgemeine Präventionsmaßnahmen im Change-Prozess (Beispiel)

↑ Termine und Anmeldung